Online-Geschäftsbericht
2013/2014
Expansion
fördern.
Kontinuität
sichern.
Wir machen starke Unternehmen stärker.

Heytex Bramsche GmbH

Heytex Bramsche

PRODUKTION TECHNISCHER TEXTILIEN

Die Heytex Bramsche GmbH stellt laminierte und beschichtete technische Textilien sowie textile Druckmedien her. Letztere werden in der Werbeindustrie und im Messebau eingesetzt, etwa als Banner an Fassaden oder als lichtdurchlässige Werbeträger. Ihre Herstellung ist das Kerngeschäft von Heytex; mit einer breiten Produktpalette ist das Unternehmen hier Technologie- und europäischer Marktführer sowie als Marke weithin bekannt. Technische Textilien zeichnen sich durch ihre Funktionalität aus. Sie sind zum Beispiel schwer entflammbar, wasserresistent oder kratzfest. Eingesetzt werden sie als Lkw-Plane, als Zelt oder als Stadiondach, aber auch als Ölsperre, etwa in offenen Gewässern, sowie als Förderband. Dank des breiten Produktportfolios ist Heytex relativ unabhängig von der Konjunktur in bestimmten Endabnehmerbranchen oder gar von einzelnen Kunden. Außerdem ergeben sich daraus Differenzierungsmöglichkeiten gegenüber anderen Anbietern. Uns hat darüber hinaus überzeugt, dass das Unternehmen technologisch anspruchsvolle Produkte, wie sie etwa von der Industrie nachgefragt werden, auch in geringen Losgrößen profitabel herstellen kann.

ENTWICKLUNGSPOTENZIAL

Vorgesehen bei Beteiligungsbeginn war, die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens deutlich auszubauen. Die weitere Internationalisierung stand dabei im Vordergrund. Der Marktanteil für technische Textilien soll gesteigert werden; Heytex soll den hohen Fragmentierungsgrad im Markt nutzen, um mit seinen hochwertigen Produkten überproportional zu wachsen. Operative Verbesserungsmaßnahmen dienen der Steigerung der Profitabilität.

Seit Beteiligungsbeginn wurde die Vertriebsorganisation reorganisiert; dabei hat sich gezeigt, dass der Nachholbedarf größer war als erwartet. In Italien, Frankreich und Spanien ist das Unternehmen nun mit einem eigenen Vertrieb vertreten. Der Standort in China wurde restrukturiert. An den beiden deutschen Standorten sind operative Verbesserungsmaßnahmen weit vorangeschritten. Die Verschuldung des Unternehmens hat sich deutlich verringert.

GESCHÄFTSJAHR 2014

In nahezu allen Produktgruppen lag der Umsatz über dem Vorjahresniveau – ein Zeichen, dass die Veränderungen im Vertrieb greifen. Die allgemeine Marktzurückhaltung in Europa, Lieferengpässe bestimmter Rohstoffe und produktionstechnische Anlaufschwierigkeiten einer neuen Produktlinie sorgten dafür, dass nicht alle Budgetziele erreicht werden konnten.

AUSBLICK UND ZIELE

Heytex plant für 2015, die festgelegte Unternehmensstrategie weiter konsequent umzusetzen. Dazu zählen der weitere Ausbau der Vertriebsmannschaft, die Entwicklung innovativer Produktlösungen und die Optimierung der Produktion weltweit. Um hier voranzukommen, plant Heytex, die Organisation selektiv weiter zu verstärken. Das Unternehmen will zudem die Konjunkturabhängigkeit vom europäischen Markt verringern; deshalb wird das Wachstum im US-Markt im Vordergrund stehen. Eine gute Basis dafür bildet der Ende 2014 abgeschlossene Erwerb eines amerikanischen Unternehmens mit vergleichbarem Produktportfolio.

6,4 MIO. €

INVESTMENT DER DBAG

68,0 %

ANTEIL DES DBAG FUND V

MBO

ART DER BETEILIGUNG

16,4 %

ANTEIL DER DBAG

DEZEMBER 2012

BETEILIGUNGSBEGINN

305

MITARBEITER

UMSATZ in Mio. €Umsatz Heytex Bramsche GmbH

Bramsche, www.heytex.com