Online-Geschäftsbericht
2013/2014
Expansion
fördern.
Kontinuität
sichern.
Wir machen starke Unternehmen stärker.

Unser Portfolio

UMSATZ
9,3
PROZENT WACHSTUM

UMSATZ

Um 9,3 Prozent hat sich der Umsatz jener 14 Unternehmen erhöht, die während des gesamten Geschäftsjahres in unserem Portfolio waren. Verglichen wurde der Umsatz, den die Unternehmen für das Jahr 2014 (oder ihr 2014 endendes Geschäftsjahr) erwarteten, mit dem 2013 erreichten Umsatz. Die jeweilige Steigerungsrate wurde mit dem Anteil des Unternehmens am Portfoliowert gewichtet. Die Steigerung geht ganz überwiegend auf organisches Wachstum zurück.


ERGEBNIS
12,1
PROZENT WACHSTUM

ERGEBNIS

Um 12,1 Prozent verbesserte sich im Durchschnitt das Ergebnis der Portfoliounternehmen binnen Jahresfrist. Messgröße ist das EBITDA (earnings before interest, tax, depreciation and amortization), Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände. Verglichen wurde das EBITDA, das die Unternehmen für 2014 (oder ihr 2014 endendes  Geschäftsjahr) erwarteten, mit dem EBITDA 2013. Einbezogen in die (gewichtete)
Berechnung wurden jene 14 Unternehmen, die während des gesamten Geschäftsjahres im Portfolio waren.


VERSCHULDUNG
2,4
MAL EBITDA

VERSCHULDUNG

Unsere Portfoliounternehmen sind im Durchschnitt mit weniger als dem 2,4-Fachen ihres EBITDA verschuldet. Zwei Unternehmen, die keine Netto-Verbindlichkeiten haben, haben wir in dieser Berechnung nicht berücksichtigt. Die übrigen 13 Unternehmen gingen gewichtet mit ihrem Anteil am Portfoliowert in die Berechnung der Durchschnittszahl ein. Basis der Berechnung sind das EBITDA und die Netto-Verschuldung, die die Unternehmen für das Jahr 2014 (oder ihr 2014 endendes Geschäftsjahr) erwarteten.


BEWERTUNG
7,3
MAL EBITDA

BEWERTUNG

Die Bewertung unserer Portfoliounternehmen basiert im Durchschnitt auf dem 7,3-Fachen ihres Ergebnisses, genauer: auf dem 7,3-Fachen des EBITDA, das die Unternehmen für das Jahr 2014 (oder ihr 2014 endendes Geschäftsjahr) erwarteten. Zwei Unternehmen, die wir angesichts ihres starken Wachstums nicht mit dem Multiplikatorverfahren bewerten, wurden nicht berücksichtigt. Die übrigen 13 Unternehmen gingen gewichtet mit ihrem Anteil am Portfoliowert in die Berechnung der Durchschnittszahl ein.


15
aktive Unternehmens­beteiligungen

Das Geschäft der Filialbäckerei ist regional: „Unser Heimatbäcker“ ist mit mehr als 500 Filialen Marktführer im Nordosten Deutschlands.

Das Geschäft der Filialbäckerei ist regional: „Unser Heimatbäcker“ ist mit mehr als 500 Filialen Marktführer im Nordosten Deutschlands.

Stephan Machinery gehört zu den Unternehmen im Portfolio, die klassische Industriegüter herstellen und weltweit vertreiben.

Stephan Machinery gehört zu den Unternehmen im Portfolio, die klassische Industriegüter herstellen und weltweit vertreiben.

Eine Aktie, die Anteile an einem Portfolio aus gegenwärtig 15 aktiven Unternehmensbeteiligungen gewährt. Das ist das Angebot der Deutschen Beteiligungs AG an den Kapitalmarkt. Geschäftsführern und Mitgesellschaftern der Portfoliounternehmen bietet sie maßgeschneiderte Eigenkapitallösungen. Sie können auf die DBAG doppelt zählen: Wir schaffen Freiräume, damit sie unternehmerische Ideen und langfristig wertsteigernde Konzepte umsetzen können; mit unserer Branchenexpertise und Erfahrung sind wir ein gesuchter Partner für die Begleitung von Wachstumsstrategien und Veränderungsprozessen. So, wie es das Motto dieses Geschäftsberichts beschreibt: Expansion fördern. Kontinuität sichern.

Was das konkret heißt, zeigt ein Blick in das Portfolio. Zum Beispiel Broetje-Automation: Mit zwei Unternehmenskäufen beschleunigt der Hersteller von Anlagen zur Flugzeugmontage seine Expansion. Stephan Machinery nutzt zusätzliches Eigenkapital, um sein Maschinenangebot für die Lebensmittelindustrie zu erweitern und knüpft ein internationales Service- und Vertriebsnetz. Schließlich „Unser Heimatbäcker“: Das im Geschäftsjahr 2013/2014 ins Portfolio aufgenommene Unternehmen setzt mit der DBAG als Gesellschafter seinen Kurs fort, es konsolidiert seinen Markt und bautseine Marktposition aus.

Im vergangenen Geschäftsjahr haben sich die Portfoliounternehmen überwiegend gut entwickelt. Das macht das durchschnittliche Wachstum von Umsatz und Ergebnis im Jahr 2014 deutlich. Unsere Portfoliogesellschaften wachsen und steigern ihre Profitabilität. Sie verbessern ihre Marktstellung und ihre strategische Position. So sichern sie existierende Arbeitsplätze und schaffen neue. Das durchschnittliche Umsatz- und Ertragswachstum übertrifft die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung bei weitem. Das zeigt, welches Potenzial in den Unternehmen steckt, die unser Investmentteam zunächst identifiziert und geprüft hat. In den 23 Köpfen dieses Teams sammeln sich mehr als 200 Jahre Investitionserfahrung im deutschen Mittelstand. Diese Erfahrung setzen wir ein, um unsere Portfoliounternehmen weiter zu begleiten.

»UNSERE PORTFOLIOUNTERNEHMEN WACHSEN UND STEIGERN IHRE PROFITABILITÄT.«

Die Tabelle zeigt 15 Unternehmen; sie bilden zum Bilanzstichtag 31. Oktober 2014 das aktive Portfolio der Deutschen Beteiligungs AG. Hinzu kommen Beteiligungen an älteren ausländischen Buy-out-Fonds, deren Investitionsperiode seit jeweils mehr als fünf Jahren beendet ist, sowie eine kleine Beteiligung aus einer früheren Veräußerung. Informationen über das aktuelle Portfolio der DBAG finden sich unter www.deutsche-beteiligung.de/portfolio.

Die elf größten Beteiligungen – sie stehen für rund 81 Prozent des Portfoliowerts – werden auf den folgenden Seiten vorgestellt.

UnternehmenUmsatz 2014 in Mio. €MitarbeiterKerngeschäft
Broetje-Automation GmbH, Wiefelstede 89 (GJ 13/14*) 550 Entwicklung und Produktion von Maschinen und Anlagen zur Automatisierung der Montage von Flugzeugen für Kunden weltweit
Clyde-Bergemann-Gruppe, Wesel / Glasgow / Delaware 545 (US-$; GJ 13/14) 1.800 Entwicklung und Produktion auf drei Kontinenten von Komponenten für Kraftwerke sowie weltweites Servicegeschäft
DNS:NET Internet Service GmbH, Berlin 10* 30 Telekommunikations- und IT-Dienstleistungen auf Basis hochwertiger Glasfaserinfrastruktur in Berlin und Brandenburg
FDG S.A., Orly, Frankreich 111* 760 Dienstleistungen für Supermärkte überwiegend in Frankreich und zunehmend in Nachbarländern
Formel D GmbH, Troisdorf 157* 4.500 Dienstleistungen für Automobilhersteller und ihre Zulieferer weltweit
Grohmann GmbH, Prüm 95* 790 Entwicklung und Produktion von Anlagen für die Industrieautomatisierung weltweit
Heytex Bramsche GmbH, Bramsche 75* 305 Produktion textiler Druckmedien und technischer Textilien für Kunden weltweit
Inexio KGaA, Saarlouis 34 (GJ 13/14*) 170 Telekommunikations- und IT-Dienstleistungen auf Basis hochwertiger Glasfaserinfrastruktur in Südwestdeutschland
JCK KG, Quakenbrück 575* 1.050 Textilhandel überwiegend für Discounter in Deutschland
Plant Systems & Services PSS GmbH, Bochum 28* 190 Industriedienstleistungen für die Energie- und Prozessindustrie in Deutschland und angrenzenden Ländern
Romaco GmbH, Karlsruhe 113 (GJ 13/14*) 450 Entwicklung und Produktion von Maschinen und Anlagen für die Verpackungstechnik für Kunden weltweit
Schülerhilfe (ZGS Bildungs-GmbH), Gelsenkirchen 52* 350 Bildungs- und Nachhilfeangebote in Deutschland
Spheros GmbH, Gilching 197* 770 Entwicklung und Herstellung auf drei Kontinenten von Klimaanlagen, Heizsystemen, Wasserpumpen und Dachluken für Busse
Stephan Machinery GmbH (ProXES), Hameln 81* 3501 Entwicklung und Produktion von Maschinen und Prozesslinien für die Herstellung flüssiger oder halbflüssiger Lebensmittel
Unser Heimatbäcker GmbH, Pasewalk 107* 2.300 Filialbäckerei in Nordostdeutschland

* Vorläufig / erwartet
1 Einschließlich der 2014 erworbenen Einheit FrymaKoruma